Online Business von 0 auf 100

 

Nur mit eigenen digitalen Infoprodukten auf Autopilot kannst du dir ein solides Einkommen sichern und mit PLR Produkten hast du die Chance in kürzerster Zeit ein Online-Business aufzubauen von dem du wirklich leben kannst.

 

Jedes Kind weiß es bereits..., Geld verdienen funktioniert im Internet, wie in der realen Welt, indem man etwas verkauft. Ja, ich weiß, „verkaufen“ ist ein hässliches Wort (klingt nach Arbeit...), aber es stimmt - ohne das Verkaufen von Produkten kein Geld!

 

Um ein Produkt verkaufen zu dürfen, muss dir entweder das Produkt gehören oder du musst im Besitz einer gültigen Genehmigung für den Verkauf sein. Diese Genehmigung wird im Internet üblicherweise mit der Nutzungslizenz für das jeweilige Produkt geregelt/verbunden.

 

In vielen Fällen, vor allem dann, wenn du es mit digitalen Produkten zu tun hast, erhältst du in Schriftform eine PDF-Datei mit einer speziell für das gekaufte Produkt aufgesetzten Lizenz. Bei digitalen Produkten hast du es dann in der Regel mit englischen Lizenz-Begriffen wie z.B. „Resale Rights“ oder „Master Resale Rights“, usw. zu tun. Häufig werden Produkte mit derartigen Lizenzen auch „Reseller“ genannt.

 

Jeder Verkäufer hat seine eigene Methode, eine Lizenz für seine Produkte zu erstellen. In welcher Form die Lizenz herausgegeben wird (tabellarische Aufzählung, ausführlicher Text usw.) spielt dabei keine Rolle. Lizenz ist Lizenz und wenn du ein Produkt kaufst, dann solltest du immer die zum Produkt dazugehörige Lizenz lesen und dich immer an die einzelnen Lizenzbestimmungen (-einschränkungen) halten!

 

Die gängigsten Lizenzarten, denen du im Internet begegnest, sind...

 

Giveaway Rights (GR) – Das Recht, das Produkt selbst zu nutzen und kostenlos an Dritte weiterzugeben.

Personal Use Rights (PUR) – Das Recht, das Produkt für den persönlichen Gebrauch zu nutzen.

Resale Rights (RR) – Das Recht, ein Produkt an Enduser zu verkaufen.

Master Resale Rights (MRR) – Das Recht, ein Produkt mit Resale Rights an Enduser zu verkaufen und ggf. auch die Wiederverkaufsrechte an den Enduser weiterzureichen (kann, muss aber nicht...).

Private Label Rights (PLR) – Das Recht, das Produkt zu ändern, ggf. bis hin zum Copyright. Mehr zu den Private Label Rights später...

 

Zur Vereinfachung werden die unterschiedlichen Lizenzen häufig wie eine tabellarische Aufzählung gestaltet und beispielhaft könnte eine Lizenz für die Resale Rights (RR) eines Produktes so aussehen:

 

[JA] Darf für den persönlichen Gebrauch genutzt werden

[JA] Darf verkauft werden

[NEIN] Darf ein Bonus für ein verkauftes Produkt sein

[NEIN] Darf ein Bonus für ein kostenloses Produkt sein

[NEIN] Darf kostenlos weitergegeben werden

[NEIN] Darf getauscht werden

 

Hinweis: Im Grunde kannst du für deine eigenen Produkte völlig eigene Lizenzen erstellen und deinen Lizenzen auch einen eigenen Namen geben. Die oben beispielhaft aufgeführten Lizenzarten sind im Internet üblich und weit verbreitet und es kann durchaus Sinn machen, den „Standard“ auch für deine Produkte zu benutzen!

 

Rechte allgemein...

 

Wenn du mit digitalen Produkten zu tun hast oder einfach mal in den großen Suchmaschinen nach digitalen Produkten und Rechten (Rights) für digitale Produkte suchst, dann werden dir die unterschiedlichsten Lizenzarten (Rights) unterkommen.

 

Wie gesagt, die gängigsten Lizenzarten sind: Giveaway Rights (GR), Resale Rights (RR), Master Resale Rights (MRR).

 

Was aber bei allen oben aufgeführten Lizenzarten ohne Zweifel ist, ist, dass dir die Produkte nicht gehören und du die Produkte nur im Rahmen der zum Produkt gehörigen Lizenz benutzen und/oder verkaufen darfst. Damit hast du je nach Lizenzart (RR oder MRR) dir zwar die Möglichkeit für eine einträgliche Einnahmequelle erworben aber letztlich verkaufst du nur das Produkt anderer Leute und trägst dazu bei, dass deren Namen und Marke an Bekanntheit und Größe gewinnt.

 

Das ist grundsätzlich okay und funktioniert nach dem Motto „eine Hand wäscht die andere...“ - Du darfst das Produkt verkaufen und 100% des Verkaufserlöses in die eigene Tasche stecken und der Herausgeber des Produkts erhält auf diesem Wege quasi kostenlos ein bisschen Werbung für seinen Namen oder seine Marke.

 

Aber ich verrate dir jetzt ein Geheimnis...

 

Das große Geld und ich meine das wirklich große Geld beim Verkauf machen immer diejenigen, die ein eigenes Produkt verkaufen, bzw. eine eigene Dienstleistung zum Kauf anbieten. Keine sogenannten „Reseller“, sondern ein völlig eigenes Produkt, selbst entwickelt oder hergestellt, bzw. für viel Geld im Auftrag entwickeln/herstellen lassen und dann - Tag ein, Tag aus - mit Gewinn verkaufen.

 

Es spielt keine Rolle, ob du im deutschsprachigen Internet-Markt suchst oder international, z.B. im englischsprachigen Internet-Markt. In dem Moment, wo du auf einen erfolgreichen Internet-Marketer oder ein erfolgreiches Online-Business stößt, fällt dir sofort eines auf... der- oder diejenige haben ihr eigenes Produkt – in der Regel gleich mehrere eigene Produkte!

 

Und ich verrate dir jetzt noch ein Geheimnis...

 

Viele der erfolgreichen Internet-Marketer, die das große Geld mit eigenen Produkten machen, haben ihre eigenen Produkte gar nicht selbst erfunden, entwickelt oder selber hergestellt... Private Label Rights (PLR) stecken hinter dem Erfolg der meisten.

 

Hand auf's Herz. Wenn der normale Internet-User gefragt ist, sein eigenes, selbst geschriebenes eBook auf den Markt zu bringen, dann ist er in der Regel völlig überfordert. Die wenigsten von uns sind die geborenen „Schriftsteller“, die ein gutes eBook nach dem anderen in die Tasten hauen.

 

Diejenigen von uns, die sich nicht irgendwann einmal auf die Entdeckungsreise der Produkt-Erstellung begeben, bleiben entweder für immer ohne ein eigenes Produkt oder auf immer an die Resale Rights (RR) und Master Resale Rights (MRR) anderer gebunden (und abhängig davon...).

 

Aber, wie im richtigen Leben - in der zweiten und dritten Liga wird auch schöner Fußball gespielt... nur die wirklichen Stars und Gewinner, die spielen in der ersten Liga!

 

Wusstest du, dass…

 

Schon mal was von Microsoft und Bill Gates ( einer der reichsten Menschen der Welt ) gehört? Na logisch kennst du Microsoft und von Bill Gates hast du auch schon gehört oder gelesen. Bill Gates ist der Gründer von Microsoft. Wusstest du, dass der Erfolg von Microsoft zum Teil auf übernommenen Lizenzrechten beruht und gar nicht auf einer eigenen „Erfindung“.

 

Ganz gleich, was du schon über Bill Gates gehört hast, er ist nur ein von unzähligen Beispielen, die für ganz unglaubliche und einzigartige Erfolgsgeschichten steht, die direkt mit der Übernahme von Produkten und Lizenzrechten im Zusammenhang stehen und so überhaupt erst möglich waren. Wie auch immer die Produkte und Lizenzrechte im Fall von Bill Gates und Microsoft hießen…

 

Heute werden die Rechte, vor allem bei digitalen Produkten, als Private Label Rights (PLR) bezeichnet.

 

Wie kannst du mit deinem Online-Business in die erste Liga aufsteigen?

 

Tue das, was schon viele andere, sehr erfolgreiche Menschen vor dir getan haben und kaufe dir deinen Weg in die erste Liga. Erinnerst du dich an die eben erwähnte Erfolgsgeschichte von Bill Gates, der reichste Mann der Welt? Was für Bill Gates gut und richtig war ( sein Erfolg spricht für sich… ), kann für dich doch wohl auch gut genug und richtig sein, oder etwa nicht?

 

Du kannst das Rad neu erfinden oder auch schlau sein und nur dafür sorgen, dass sich für dich dein Rad einfach nur viel runder und schneller dreht…

 

Die Entscheidung- erste Liga oder Kreisklasse – liegt ganz allein bei dir!

 

Private Label Rights...

 

Mit den Private Label Rights (PLR), die du für ein Produkt erwirbst, erhältst du in der Regel das Recht, das Produkt zu verändern und dein eigen zu nennen.

Wie auch schon bei den anderen Rechten (Rights) gibt es unterschiedliche Arten der Private Label Rights (PLR).

 

Was ist das Besondere an Private Label Rights (PLR)...

 

Ein Produkt, sagen wir mal ein eBook, welches du mit Private Label Rights erwirbst, kannst du in der Regel dein eigen nennen und wie ein von dir selbst geschriebenes eBook auf den Markt bringen und verkaufen – Dein eigenes Produkt.

 

Du erinnerst dich... das große Geld, und ich meine das wirklich große Geld beim Verkauf machen immer diejenigen, die ein eigenes Produkt verkaufen.

 

Bei einem von dir gekauften Produkt mit Private Label Rights hast du in der Regel folgende Möglichkeiten:

 

• Du darfst den Titel/Namen des Produkts ändern

• Du darfst den Inhalt des Produkts ändern (kürzen, erweitern, usw.)

• Du darfst das Aussehen/Erscheinungsbild des Produkts ändern

• Du darfst das Produkt in seine Bestandteile zerlegen und z.B. Teile in neue, völlig andere Produkte, einfließen lassen – bei eBooks z.B. eine Artikelserie erstellen, einen Email-eKurs erstellen, verschiedene kleinere eBooks daraus machen, usw.

• Du darfst deinen Namen als Herausgeber, bzw. auch das Copyright für das eBook beanspruchen

• Du darfst das gesamte Produkt oder Teile davon verkaufen oder verschenken.

 

Mal angenommen du nimmst die schnelle und clevere Abkürzung bei der Erstellung eines eigenen Produktes und kaufst dir z.B. ein eBook mit Private Label Rights (PLR), dann könnten folgende Rechte in der PLR-Lizenz vergeben sein:

 

[JA] Darf für den persönlichen Gebrauch genutzt werden

[JA] Darf verkauft werden

[JA] Darf verschenkt werden

[JA] Du darfst dich als Autor ausgeben

[NEIN] Darf nicht unverändert verkauft werden

[NEIN] Die ursprüngliche PLR-Lizenz darf nicht verkauft werden

 

Praktisch kannst du mit dem eBook und den damit verbundenen Rechten alles tun, was du willst... In jedem Fall kannst du damit dein eigenes Produkt – Dein eigenes eBook – auf den Markt bringen und wenn du schlau bist, dann schlachtest du den PLR-Content des eBooks so aus, dass am Ende ein:

 

► eBook 

► ein eKurs

► eine Artikel-Serie

► ein Hörbuch

► ein Webinar

► 2-3 Email-Follow-Up-Serien und

► 5 Mini-eBooks dabei rauskommen...

 

Wer hätte das gedacht... auf einen Schlag hast du nicht ein, sondern gleich 7 oder mehr eigene Produkte. Der Aufstieg für dein Internet-Business in die erste Liga steht kurz bevor...

 

Ich denke, du hast den Vorteil von Produkten mit Private Label Rights (PLR) verstanden und erkennst, welches enorme Potential sich daraus für dein Internet-Business ergeben kann.

 

• Hättest du gedacht, dass es so einfach ist, in der ersten Liga zu spielen und die vielen Verkäufer von abgedroschenen „Resellern“ hinter dir zu lassen?

 

• Du kannst im Handumdrehen einzigartig sein, wenn du dich für Produkte mit Private Label Rights (PLR) für dein Internet-Business entscheidest.

 

• In kürzester Zeit kannst du ein neues Produkt nach dem anderen erstellen und dir so einen Namen machen, dir Autorität verschaffen. Wo kaufen die Menschen gerne und vertrauensvoll ein? Richtig, bei dem, der was darstellt und was vorzuweisen hat.

 

• Du kannst...

 

Ich kann dir nicht versprechen...,

 

dass du erfolgreich sein wirst oder viel Geld verdienst...,

denn beides hat im Wesentlichen auch mit deiner Haltung zu tun (bist du bereit, dich einzusetzen oder ein fauler S....).

Viele wollen viel und träumen den lieben langen Tag von großen Dingen, aber nur wenige nehmen ihr Schicksal selbst in die Hand, packen zu und verwirklichen ihre Träume (anstatt sie nur zu träumen).

 

 

GRATIS EBOOK DOWNLOAD

7 krisensichere Einkommensquellen um ONLINE Geld zu verdienen...

ÜBER DEN AUTOR

Autor

Christian Lackner

Christian Lackner ist der Gründer vom Internet-Marketing-Club und hat bereits zahlreiche Projekte aufgebaut in denen er sein Wissen unter Beweis gestellt hat. In diesem Blog erfährst du mehr über seine Expertise.

Impressum I Datenschutz I Kontakt

www.internet-marketing-club.com - All Rights Reserve - Copyright © by Christian Lackner